Organische Schichten

Modifikation und Schutz von Oberflächen

Empfindliche elektronische Komponenten und Sensoren, medizintechnische Produkte oder Membranen werden oft mit organischen Filmen überzogen, um sie vor aggressiven Medien zu schützen, ihre Biokompatibilität zu erhöhen oder gezielt Barriereschichten aufzubringen. Kommt es zum vermehrten Ausfall eines Produkts, wird oftmals die Qualität der aufgebrachten organischen Schicht angezweifelt. In diesen Fällen ist eine gezielte Analytik zur schnellen Fehlerdiagnostik hilfreich wie nachfolgendes Beispiel zeigt:

Stent

Organische Schutzschichten

Beschichtung sensibler elektronischer Bauteile

In dem hier dargestellten Fall sollte eine Platine mit einem transparenten Schutzfilm aus dem Polymer Parylene zur mechanischen Stabilisierung und als Korrosionschutz versehen werden. Nachdem sich Ausfälle der Bauteile häuften, stellte sich die Frage, ob der auf der Platinenoberfläche applizierte mehrere µm dicke Film aus dem gewünschten Polymer bestand oder irrtümlich durch ein Alternativprodukt ersetzt worden war. Zur Klärung dieser Fragestellung wurde eine ATR-FTIR Analyse der unbekannten Schutzbeschichtung mit dem Spektrum einer geeigneten Parylenereferenz verglichen. Die dargestellten IR-Spektren zeigen eine eindeutige Übereinstimmung aller Absorptionsbanden. Somit konnte Parylene als Schutzschicht eindeutig nachgewiesen und eine Alternativbeschichtung als Ursache der Ausfälle ausgeschlossen werden.

Kontaktieren  Sie unverbindlich einen unserer Analysexperten.

+49 251 625622-100