Was ist Reverse Engineering?

Unter Reverse Engineering versteht man eine auf verschiedene analytische Ansätze gestützte Untersuchung der Struktur oder chemischen Beschaffenheit bestehender, unbekannter Produkte. Das Ziel solcher Reverse Engineering-Untersuchungen ist es, den Aufbau eines Produkts möglichst exakt zu dokumentieren und Informationen über die eingesetzten Produktions- und Prozessschritte zu gewinnen. Die durch das Reverse Engineering gewonnen Erkenntnisse über ein Konkurrenzprodukt können vielfältig eingesetzt werden.

Anwendungsgebiete für Reverse Engineering

Für das Reverse-Engineering gibt es in der Industrie viele verschiedene Anwendungen:

  • So kann das Reverse Engineering dazu genutzt werden, fehlendes Know-How oder aufwendige Entwicklungsarbeiten zur Herstellung eigener Produkte zu ersetzen oder Eigenschaften im Vergleich zum Wettbewerber zu optimieren.
  • Reverse Engineering wird aber auch von vielen Firmen zum Schutz des eigenen Know-Hows eingesetzt. Nicht selten kann durch entsprechende Reverse Engineering-Untersuchungen die Verletzung eines Patents oder Gebrauchsmusters eindeutig nachgewiesen und nachfolgend in einem entsprechenden Rechtsstreit durchgesetzt werden.
  • Ferner kann durch das Reverse Engineering von eigenen Produkten geprüft werden, ob durch eigenständig entwickelte produktions- oder verfahrenstechnische Lösungen bestehende Urheberrechte Dritter verletzt werden könnten. Zudem dient dieser Ansatz auch dazu, aufgetretene Schadensbilder zu rekonstruieren (Fehler- und Schadensanalytik).

Tascon – Ihr Partner in Fragen des Reverse-Engineering

Die im Labor der Tascon GmbH eingesetzten oberflächenanalytischen Methoden sind ausnahmslos sehr gut geeignet, Fragen des Reverse Engineering zu bearbeiten. Aufgrund der heiklen Bedeutung des Reverse Engineering erfahren wir aber nur sehr selten von der genauen Motivation unserer Auftraggeber. Dennoch konnten wir in den vergangenen Jahren viele Kunden bei Fragen des Reverse Engineering analytisch, durch Recherchearbeiten oder als beratender Experte unterstützen. Beispiele hierfür finden sich in allen Spitzentechnologiebereichen. So hat die Tascon in den letzten Jahren Reverse Engineering-Untersuchungen an Produkten aus der Pharmazie und Medizintechnik, dem Bereichen Glas, Optik und Lasersysteme, an Displays oder auch im Bereich der Polymerherstellung und –verarbeitung durchgeführt. Kontaktieren Sie uns gerne bei etwaigen Nachfragen.

Kontaktieren Sie unverbindlich einen unserer Analysexperten.

+49 251 625622-100