Leistungsdaten der Infrarotspektroskopie

Prinzip: Anregung der Oberfläche mit Infrarotstrahlung, Nachweis der reflektierten bzw. transmittierten Strahlung; durch Absorption der Strahlungsenergie in Schwingungen von Molekülgruppen der Probenmolekülen kommt es zu Intensitätsschwächungen bei entsprechenden Wellenlängen
Nachweis: - Baugruppen, der in der Probe befindlichen Verbindungen (z.B. Silikat, ...)
- kein Nachweis von Elementen
- kein Nachweis von Molekülen
Informationstiefe: µm-Bereich; jedoch oberflächenempfindlicher bei bestimmten Messanordnungen (z.B. Totalreflexion)
Quantifizierung: möglich
Nachweisgrenzen: Monolage
Besonderheiten: Imaging IR-Mikroskopie:
- Bildfelder: ca. 100x100 µm² ...einige mm²
- Auflösungsvermögen: einige µm
  Proben-
anforderungen
- geringe Topographie
- Analyse von Mischsystemen eingeschränkt möglich