Was ist Materialanalytik?

Die analytischen Dienstleistungen der Tascon GmbH werden durch den Begriff Materialanalytik sehr gut umschrieben. Im Kern geht es in der Materialanalytik darum, ein bestehendes Material hinsichtlich seiner chemischen (und strukturellen) Zusammensetzung zu charakterisieren, um abgeleitete Eigenschaften (z.B. optische und elektrische Eigenschaften, Benetzbarkeit, katalytische Wirkung, Lötbarkeit, Rauheit, Farbe, …) zu verstehen. Diese recht allgemeine Definition der Materialanalytik wird eventuell greifbarer durch einen Blick auf typische Werkstoffe, die in unserem Labor routinemäßig untersucht werden.

Anwendungsbereiche der Materialanalytik

Häufig im Bereich der Materialanalytik untersuchte Materialien sind etwa Polymere (z.B. Polyolefine (PE, PP)), polymere Laminate und organische Beschichtungen (Lacke, Coatings, Haftvermittler), Metalle und alle Arten von anorganischen Beschichtungen, anorganisch-organische Hybridsysteme, Optiken und hochreine Gläser oder auch Halbleitermaterialien. Während die letzten beiden oftmals im Volumen oder an der Oberfläche auf geringste Verunreinigungen untersucht werden, steht bei der Materialanalytik an Beschichtungen häufig Fragen hinsichtlich des Schichtaufbaus, der Schichtdicken und Materialdiffusion oder von unbeabsichtigten Anreicherungen oder Verunreinigungen an Grenzflächen (siehe auch Schichtanalytik) im Vordergrund. Im Bereich der Materialanalytik von Polymeren liegt der Fokus häufig nicht nur auf der Bestimmung des Basispolymers, sondern auch um den Nachweis von Additiven (Zuschlagstoffen), der Diffusion bzw. Migration beweglicher Komponenten (z.B. Blooming von Additiven) oder dem Nachweis ungewollter Verunreinigungen.

Tascon – Ihr Partner für Materialanalytik

Für den Einsatz in der Materialanalytik haben sich in unserem Labor eine Reihe von Analysetechniken etabliert. Hierzu zählen neben der klassischen Lichtmikroskopie zur Probenbegutachtung, die Rasterelektronenmikroskopie (REM), die energiedispersive Röntgenstrahlanalyse (EDX, EDS), die Photoelektronenspektroskopie (XPS, ESCA), die Sekundärionenmassenspektrometrie (SIMS und ToF-SIMS), die niederenergetische Ionenstreuung (LEIS, ISS), die Interferometrie (WLI) und die Infrarotspektroskopie (FT-IR). Darüber hinaus gibt es viele weiter Analysemethoden, die im Bereich der Materialanalytik genutzt werden und Ihnen über unser Labornetzwerk zugänglich sind.

Unsere Expertise besteht darin, für eine Fragestellung im Bereich der Materialanalytik die geeigneten Analysemethoden auszuwählen, die notwendigen materialanalytischen Untersuchungen in unserem Labor durchzuführen, Ihnen die Resultate der Materialanalytik verständlich darzustellen und für eventuelle Fragen jederzeit ansprechbar zu sein. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Anpassung von Produktionsprozessen, der Diskussion mit Kunden und Zulieferern, durch Expertenaussagen in Falle juristischer Auseinandersetzungen oder auch durch Schulungen und Fortbildungen im Bereich der Materialanalytik. Nehmen Sie den Kontakt zu Tascon auf und lassen Sie sich noch heute unverbindlich beraten.

Kontaktieren Sie unverbindlich einen unserer Analysexperten.

+49 251 625622-100